Willkommen beim NABU Ober-Eschbach


Unsere NABU-Ortsgruppe im südöstlichen Stadtteil Bad Homburgs ist seit 69 Jahren für den Natur- und Umweltschutz aktiv.


Aktuelle Meldungen

Sternenwanderung mit der AG Orion am Do., 27.10.2022, 19 Uhr

Sternenhimmel mit Milchstraße im Hintergrund. Foto: NABU/CEWE/Lars-Peter Knopp
Sternenhimmel mit Milchstraße im Hintergrund. Foto: NABU/CEWE/Lars-Peter Knopp

Am Donnerstag, 27.10.2022, 19 Uhr, laden wir zu einer Sternenwanderung durch das Feld von Ober-Eschbach und Gonzenheim ein. Oliver Debus, der Vorsitzende der Astronomischen Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. (kurz: AG Orion) und Leiter der Volkssternwarte Hochtaunus in Bad Homburg erläutert uns den Sternenhimmel und macht uns vertraut mit Sternen, Planeten und Galaxien. Auch zum Thema Lichtverschmutzung erhalten wir eine Einführung. Wir sind umgeben von zuviel künstlichem Licht, das zum einen den Astronomen die Sicht auf den Himmel erschwert, zum anderen aber auch leider massiv zum Insektensterben beiträgt und sogar die Vegetationszeiten der Pflanzen unnatürlich verlängert.

Die Führung ist wetterabhängig und kann nur bei wolkenfreiem Himmel stattfinden. Bitte warme Kleidung anziehen.

Treffpunkt: Parkplatz Albin-Göhring-Halle in Ober-Eschbach, Massenheimer Weg.


Schleiereulen mit gutem Nachwuchsergebnis in Ober-Eschbach

Schleiereule. Foto: NABU/Christoph Bosch
Schleiereule. Foto: NABU/Christoph Bosch

22.09.2022: Der Sommer war viel zu trocken. Dennoch freuen wir uns in Ober-Eschbach über einen überraschend hohen Nachwuchs bei den Schleiereulen. "Das ist dieses Jahr einzigartig im Hochtaunuskreis", so Peter Wächtershäuser, der die Großvogelnistplätze beim NABU betreut. Insgesamt konnte er mindestens elf Jungtiere zählen.


Energieeffizienz im Alltag

Foto: NABU/H. May
Foto: NABU/H. May

22.09.2022: Energie einsparen - wo und wie das geht, beschäftigt uns derzeit wohl alle. Der NABU hat dazu viele Informationen zusammengetragen. Mehr


Vögel, die vor unserer Haustür leben

Impressionen unserer heimischen Fauna von Tierfotograf Peter Wächtershäuser, NABU-Vorstandsmitglied